Besucherzaehler >

Besucher

Übersicht
kkCover

Druckausgabe

Valdes TotengottValdes Totengott

calibanrand
Kopfneu

Gerechtigkeit hat einen Namen
Ein Mann und seine Detektei gegen die Welt des organisierten Verbrechens   

 

kleines    Bonmot-Büchlein

Einsichten, Selbsterkenntnisse und Sprüche
aus drei Jahren Detektivarbeit im Land des unbegrenzten Verbrechens (2008-2010)


entnommen den Romanen:

Das Weichei – der härteste Detektiv Floridas (2011)

Das Weichei – das härteste Spiel der Welt (2012)

Highway to Hell (2014)
___________________________________________________________________________________
 

Hier eine kleine Auswahl aus den 103 Bonmots des Bonmot-Büchleins:
 

 

#
Aber ich war keine Frau. Ich hatte Männerarbeit zu leisten. Diese bestand nicht nur aus sexuellen Aktivitäten und dem Reduzieren des Weinvorrates.
Ich wusste, es würde viel blutige Arbeit auf mich zukommen. Aber ein Mann muss tun, was ein Mann tun muss.

 

#
Ich wollte sogar mal Winzer werden. Stattdessen wurde ich Killer. Im Namen der Gerechtigkeit. Manchmal liegen Wunsch und Wirklichkeit doch etwas weit auseinander.

 

#
Es gibt für einen Mann nur zwei Dinge, die sein Leben entscheidend prägen und die wirklich erstrebenswert sind.
Das sind die zwei großen M´s.
Die zwei großen M´s? Ja. Moos und Möschen.

 

#
Ich war in den letzten Jahren zu einem Waffenliebhaber geworden. Nicht, weil ich gerne auf Menschen schoss, sondern, weil Waffen viele Vorteile mit sich brachten: sie ersparten einem viel an Lebenszeit, verkürzten langatmige und unnütze Diskussionen mit Idioten und hielten das Budget für Zahnersatz in überschaubaren Grenzen.

 

#
Der Ruf nach weltweiter Freigabe der Drogen wird immer lauter. Am lautesten schreien die mit den verkifftesten Hirnen und die mit den größten Tresoren.

 

#
Geile Männer sind wie Stiere in der Arena. Sie sehen nur das wedelnde Tuch und vergessen die gesamte Umwelt!
Sie mochte recht haben, aber manchmal war es einfach schön, ein Stier zu sein.

 

#
Die Menschen nahmen den Tod viel zu ernst, vor allem den eigenen.

 

#
Wer im härtesten Spiel der Welt um Geld und Macht mitspielte, konnte nicht erwarten, ohne Blessuren das Spielfeld zu verlassen. Es ging nicht um Pokale, sondern darum, beim Abpfiff noch am Leben zu sein.

 

#
Wenn der Glaube an die Gerechtigkeit stirbt, beginnt das Zeitalter des Chaos.

 

#
Wenn der Humor verschwindet, kehrt das Mittelalter zurück.
Oder die Taliban stehen vor der Tür.

...mehr davon gibt es hier:

Bonmot 103

BookRix:

http://www.bookrix.de/_title-de-frank-tenner-frank-tenners-kleines-bonmot-buechlein

 

 

 

nach oben

[Home] [Frank Tenner  1] [Frank Tenner  2] [Frank Tenner  3] [Willi Valdez 1] [Willi Valdez 2] [Caliban] [Bonmot-Büchl.] [Kontakt] [Impressum]